Historie

   Erste Auftritte gibt es seit Anfang Herbst 2015, damals noch nicht unter dem Namen "Vespertilio".
   Zu Anfang dabei waren Bettina an der Harfe/Vocal und Steffen mit Gitarre/Vocal. Sie hatten sich bei Mittelalterfesten kennengelernt und
   festellen dürfen, daß es Abseits des Mainstreams unerschöpfliches Potential an Liedern und Melodien gibt, deren Geschmack sie teilten.
   Erste Auftritte folgten auf den Straßen und Plätzen in Erfurts Altstadt.

  
   Bettina spielte seitdem vielfach als Gastmusikerin bei gemeinsamen Auftritten. Heute gibt sie als "Elsa von Doringen" zahlreiche
   Konzerte auch über die Landesgrenzen von Thüringen hinaus.




   Die Gründung von "Vespertilio" war Anfang 2016. Inspiriert von den Liedern und Melodien historischer Musik kam Britt in das Projekt
   und es entstanden erste Konzepte und Setlisten und gemeisame Auftritte zur "Langen Nacht der Hausmusik". Es folgten Soloauftritte
   von Steffen auf Mittelaltermärkten und Hoffesten.

   Seit Mitte 2018 wechselte Britt in ein Duo-Projekt und ist heutzutage gern gesehener Gast.





   Bei Vespertilio fest dabei, ist Detlef mit dem Akkordeon. Seit Anfang 2017 sorgt er mit diesen variablen Instrument für den richtigen
   Sound. Er steuert viele Arrangements bei und bringt den größten Erfahrungsschatz ins Ensemble.



   Das er nicht nur Akkordeon spielt, ist klar. Ansonsten ist er in allen Tonleitern zu Hause.




   Unser Flötistin Nele kam Anfang 2018 zum Ensemble. Sie ist in Frankfurt zu Hause und begleitet dort schon mehrere Projekte. Über
   Zufall fand sie eine Suchanzeige im Netz und nun ist sie kaum noch aus dem Klangbild wegzudenken. Wir freuen uns über diese
   hessisch-thüringische Kooperation!





   Fast fließend verlief der Aussstieg von Britt zum Einstieg von Ron, unserem jüngsten und neustem Mitmusiker. Seit dem Kennenlernen
   mitte 2017 stand fest, wer neuer Gitarrist wird, Ron ist ab Mai 2018 fest im Ensemble und hat einen wichtigen Impuls in Richtung
   "Celtic-Folk" gegeben.