1pixeluns.gif (807 Byte)
1pixeluns.gif (807 Byte)

1pixeluns.gif (807 Byte)Musiker

   Vespertilio setzt sich aus einem festen Musikerstamm zusammen. Als Ensemble ist es uns möglich je nach Program auch als Duo oder
   Trio zu gastieren. Manche Programme werden von Vespertilio auch als Soloauftritt supportet. Je nach Größe und Art der Veranstaltung
   treten wir auch mit Gastmusikern auf. Auf diese Weise ist es uns möglich eine große Auswahl an Programmen für Sie zusammenzustellen.




1pixeluns.gif (807 Byte)     Ensemble
  » Ron Wohlfahrt       –       Gitarre / Bodhran / Gesang «
  » Detlef Sieghart        –       Akkordeon / Rahmentrommel «
  » Nele Rave               –       Pipes / Flöten / Whistles / Gesang «
  » Steffen Langbein     –      Gitarre / Gesang / Rahmentrommel «

    Gastmusiker
  » Britt Hedrich            –      Gitarre / Gesang / Rahmentrommel «
  » Elsa von Dohringen   –      Harfe / Gesang «

1pixeluns.gif (807 Byte)

 

1pixeluns.gif (807 Byte)Ron Wohlfart

1pixeluns.gif (807 Byte) 1pixeluns.gif (807 Byte)Jüngstes Mitglied im Quartett ist Ron Wohlfahrt. Gerade fertig mit dem Studium,
               hat der aus Schmira stammende Musiker sich einen Wunsch erfüllt, mit anderen
               Gleichgesinnten gemeinsam zu Musizieren. Bei Vespertilio ist Ron vorrangig für
               Gitarre und Gesang zuständig. Doch hat er auch Spaß beim Spielen anderer
               Instrumente und greift schon gern mal zur irischen Bhodran und gibt das nötige
               rhythmische Fundament.
               Sein Herz schlägt für -Irish-Folk- aber auch für deutsche Liedermacher.

              seit 2017 Folk-Ensemble "Vespertilio" (Gesang/ Gitarre/ Rhythmus)

              seit 2018 Irish Folk-Duo "The Rattlin’ Bogs" (Gesang/ Gitarre/ Rhythmus)

              seit 2019 Soloprojekt Liedermacher

              seit 2019 freiberuflicher Musiker und Musiklehrer

              Ron's Credo: "Musik ist nur echt wenn man sie teilt."


1pixeluns.gif (807 Byte)

1pixeluns.gif (807 Byte)Detlef Sieghart

1pixeluns.gif (807 Byte) Für den ausgewogenen, dynamischen Klangteppich ist Detlef am Akkordeon
                zuständig. Musik ist sein Lebenselexier und seit über 40Jahren ist er seinem
                Instrument treu geblieben und spielt in mehreren großen Akkordeonorchestern
                des Landes. Mit einfühlender Spielweise veredelt er die Stücke zu kleinen
                Raritäten und erweist sich als musikalisches Chamäleon.

              in der Jugendzeit 6 Jahre Musikschule “klassische“ Akkordeonausbildung

              2 Jahre Weiterbildung zum Alleinunterhalter bei Heinz Thomas und Wieland
                 Ziegenrücker (im Bereich Tanzmusik der Musikhochschule Leipzig)

              eigenständiges Erlernen Gitarre, Flöte, Mundharmonika, Keyboardt

              Mitwirkung in der musikalischen Leitung verschiedener Songgruppen und
                  Musikensembles in Dresden, Berlin und Gera

            – 25 Jahre (bedarfsweise)“ Musik am Lagerfeuer“ (Folk-Songs, Lieder für Kinder etc.)

              
Mitwirkung in den Akkordeonorchestern Erfurt (Keyboard / Midi-Akkordeon) und
                  dem Thüringer Landesorchester ab 2005 à “Wiederentdeckung“ einer eigenen
                  Experimentierfreudigkeit mit vielseitigen, sanften / emotionalen bis wilden und
                  mitreißenden Akkordeonklängen

            – eigene Projekte zusammen mit anderen Musikern “Harfe trifft Akkordeon“,
                   “Singen mit Senioren“, Akkordeon-Duo oder Trio “Tango for Friends“

             


1pixeluns.gif (807 Byte)


1pixeluns.gif (807 Byte)Nele Rave

1pixeluns.gif (807 Byte) "Da steht sie nun und kann nicht anders." Trotz gut gemeinter Ratschläge hat sie das
               Instrument ihrer Kindheit nie aufgegeben. Und das war gut so... Nach diversen
               Umwegen über Rock-/Pop-Coverbands haben Nele, ihre Flöten sowie irischen
               Whistles nun bei "Vespertilio" eine neue Heimat gefunden.
               Nele wohnt in der Nähe von Frankfurt am Main und hat mit Sicherheit den längsten
               Anfahrtsweg von ganz Deutschland. Bei dieser hessisch-thüringischen Kolaboration ist
               Nele auch für den Gesang zuständig und sie sorgt bei historischer Musik mit ihrem
               Instrumenten für den richtigen Klang.

               
seit 2013 bei “AkustikDuo MIXT” Hopes”                

            – seit 2016 beim Akustikduo “Pandora Hopes”   
          
            – seit 2017 bei der Irish Folk Band “Grian”

                seit 2018 beim ”Burgorchester Bajazzo Eppstein”

                seit Anfang 2018 beim Folk-Ensemble "Vespertilio" (Flöten/ Whistles/Gesang)

               Neles Credo: "Wenn alle Stricke reißen, hängen wir uns auf " (Johann Nestroy)

1pixeluns.gif (807 Byte)


1pixeluns.gif (807 Byte)Steffen Langbein

1pixeluns.gif (807 Byte) Gründer und Initiator von Vespertilio ist Steffen Langbein. Als Autodidakt begann
               vor über 30 Jahren die musikalische Reise durch viele Genres.
               Als Gitarrist, Sänger und Organisator läßt er seine Erfahrungen in das
               musikalisches Schaffen des Ensembles einfließen. Inspiriert von europäischer,
               historischer Musik begann ein Brückenschlag von mittelalterlichen Klängen über
               die Musik der Renaissance und der Klassik, bis in unsere heutige Zeit.
               Unverkennbar ist die Nähe zu Irish-, und Celtic-Folk-Musik. Die Konzerte
               werden dadurch zu einem Hörerlebnis jenseits der Mainstream-Radio-Kultur.
              

              seit Anfang 2016 Folk-Ensemble "Vespertilio" ins Leben gerufen

              mit neuen Kompositionen und Liedern das Repertoire ergänzt

              bei "Leporello" als Liederschreiber und Musiker mit deutschen Texten unterwegs

              Musiklehrer für klassische Gitarre und Westerngitarre

              Steffens Credo: "Gute Musik braucht Zeit, ...auch die Pausen wollen gehört werden."


1pixeluns.gif (807 Byte)


1pixeluns.gif (807 Byte)Britt Hedrich

1pixeluns.gif (807 Byte) 1pixeluns.gif (807 Byte)Britt stand bei der Gründung des Ensembles Pate. Durch ihren Spielstil wurde es
               möglich sich neuen Themen der Musikhistorie zu öffnen. Arrangements mit Satzgesang
               und klassischer Attitüde verfeinerten das Programm von Vespertilio.
               Es enstanden neue Melodien und in einer Vielzahl gemeinsamer Konzerte war Britt
               im Stammensemble von Vespertilio.

             
nach Studium der Musikpädagogik und Gitarre als Musiklehrerin tätig

              Auftritte als Solistin, in diversen Duo-Projekten und Bands

              seit 2018 als Gitarrenlehrerin bei der VHS Weimar

              seit 2018 ist Britt in ein eigenenes Projekt gewechselt und spielt gelegentlich
                  bei Konzerten von Vespertilio als Gastmusikerin mit

              Britts Credo: "Musik liegt in der Luft und wenn nicht, dann findest du sie in deinem Herzen."


1pixeluns.gif (807 Byte)



1pixeluns.gif (807 Byte)Elsa von Dohringen
1pixeluns.gif (807 Byte) 1pixeluns.gif (807 Byte)Ohne der Begegnung mit ihr gäbe es das Ensemble nicht. Eine fundierte Ausbildung
               in Gesang und Gitarrenspiel liesen die aus einer Musikerfamilie aus der Rhön
               stammende Elsa in verschiedensten Projekten mitwirken. Mit ihrer Sopranstimme
               singt sie  in verschiedenen Chören und hat sich in den letzten 8 Jahren hauptsächlich
               dem Harfespiel verschrieben.
               Neben zahlreichen solistischen Auftritten ist sie häufig Gastmusikerin bei
               Mittelalter-Ensembles und bei Vespertilio.
               Ihre klare Sopranstimme macht jeden Auftritt zum Erlebnis. Einen hervorragenden
               Kontrast zum Gesang bietet ihr Partner Marcus Bley mit seiner besonders tiefen
               Stimme im Bass.

              mit 10 Jahren begann Ausbildung an der klassischen Gitarre & Gesang

              vielfache Soloauftritte, Mitwirkung in diversen Gesangsgruppen, Kammerchor und
                  Engagments als Musicaldarstellerin

              2011 erfolgte unter Anleitung des Instrumentenbauers Andre Schubert der Bau einer
                 "Bömischen Hakenharfe", danach erlernte sie das Harfenspiel

              Ihr Repertoire reicht von Musik aus dem 12. Jahrhundert, über keltische und irische
                 Musik bis in die Neuzeit

             
Elsa's Credo: "Zu feierlichen Anlässen, Hochzeiten, Gottesdiensten, Jubiläen,
                                          Mittelalterfesten, Trauerfeiern und anderen Anlässen die
                                          Seelen der Zuhörer berühren."

1pixeluns.gif (807 Byte)